Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlergemeinschaft Oppendorf

Zusätzliche Informationen

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

    Seiteninhalt

    Sraßenbeleuchtung

    Informationen zur Umstellung der Straßenbeleuchtung
    Der Vorstand wurde in den letzten Tagen vermehrt auf Aktivitäten in Bezug auf die Straßenbeleuchtungsbeiträge angesprochen. Hierzu halten wir fest:
    . Die Beiträge für Straßenbeleuchtung sind rechtens.
    . Die Siedlergemeinschaften Kiel Süd - Mettenhof und Hammer /Russe haben aufwändige Aktivitäten unternommen, die allesamt erfolglos waren.
    . Die SG Oppendorf wird daher keine Aktivitäten veranlassen, um dagegen vorzugehen.
    . Private Initiativen oder die Organisation gemeinschaftlicher Aktivitäten außerhalb der Siedlergemeinschaft bleiben selbstverständlich davon unberührt.
    Auszüge der Informationsveranstaltung vom 22. Juni 2017 auf der Ortsbeiratsversammlung:
    Informationen zu den Baumaßnahmen:

    . Oppendorf gehört zum letzten Bezirk der Umstellung, begonnen wurde mit Friedrichsort, dann weiter durch das Stadtgebiet entgegen dem Uhrzeigersinn.
    .
    . Baubeginn in Oppendorf ist bereits diesen Sommer.
    . Eigentümer und Anlieger werden über den Baubeginn rechtzeitig informiert.
    . Ausführende Firma ist "Kraft und Licht".
    . Es werden keine weiteren Leitungen gelegt (Wasser, Strom, Gas, Glasfaser, ?). Das Bauvorhaben wurde den anderen Versorgungsunternehmen mitgeteilt, es bestand jedoch kein Interesse an einer Beteiligung.
    . Der Abstand der neuen Laternen liegt bei 35 - 37 Metern.
    . Die Durchführung der Bauarbeiten erfolgt in offener Grabenbauweise.
    . Es wird nach der Devise Morgens auf abends zu gearbeitet.
    . Vorhandene befestigte Einfahrten werden nach Möglichkeit nicht geöffnet.
    . Die Straßenseite der Beleuchtung bleibt nicht zwangsweise wie vorher (z.B. Wechsel der Straßenseite im Trenntrader Weg).
    . Lichtfarbe ist 4000K (neutralweiß).
    . Es gibt ein nur sehr eingeschränktes Mitspracherecht bzgl. der genauen Laternenposition.



    Informationen zu den Kosten:

    . Zu Grunde gelegt werden die Gesamtkosten des jeweiligen Bauabschnitts (Straßenzug).
    . Diese werden auf einen Quadratmeterpreis heruntergerechnet (ohne Gewähr, z.B.)
    . Oppendorfer Weg: 1,15 €/m²
    . Trenntrader Weg: 0,85 /m²
    . Spitzenkamp: 1,22 /m²
    . Die individuelle Beitragssumme für jeden Eigentümer richtet sich hauptsächlich nach der Grundstücksfläche, der tatsächlichen Geschosszahl sowie der Bauabschnittzugehörigkeit.
    . Die Definition der Vollgeschossigkeit richtet sich nach Landesbauordnung S-H §2 Satz 8: Vollgeschosse sind oberirdische Geschosse, wenn sie über mindestens drei Viertel ihrer Grundfläche eine Höhe von mindestens 2,30 m haben. Ein gegenüber mindestens einer Außenwand des Gebäudes zurückgesetztes oberstes Geschoss oder ein Geschoss mit mindestens einer geneigten Dachfläche ist ein Vollgeschoss, wenn es über mindestens drei Viertel der Grundfläche des darunter liegenden Geschosses eine Höhe von mindestens 2,30 m hat; die Höhe der Geschosse wird von der Oberkante des Fußbodens bis zur Oberkante des Fußbodens der darüber liegenden Decke, bei Geschossen mit Dachflächen bis zur Oberkante der Dachhaut gemessen.

    . Es gibt für lange Grundstücke eine Tiefenbegrenzung von 50 m, Einzelheiten sind bei der Stadt zu erfragen.
    . Es gibt keine Ermäßigung für Eckgrundstücke.
    . Die Stadt Kiel bietet allen Eigentümern an, telefonisch eine individuelle Kostenauskunft zu erteilen. Die Kontaktdaten sind auf dem Schreiben der Stadt Kiel vermerkt.
    . Die Zahlungsaufforderung wird im Jahr 2019 zugestellt.
    . Eine Ratenzahlung ist bei Vorliegen besonderer wirtschaftlicher Härte möglich.


    Kiel, den 25. Juni 2016

    Der Vorstand der Siedlergemeinschaft Oppendorf

    zurück     oben     drucken

    Zum Seitenanfang


    Fusszeile

    © Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e.V.

    Zum Seitenanfang